Der Verein PalCH

Der Verein PalCH – PALESTINE’s CHILDREN ist ein gemeinnütziger, parteipolitisch und religiös unabhängiger Schweizer Verein, der 2001 gegründet wurde mit dem Ziel, palästinensische Kinder und Jugendliche, bevorzugt Frauen, in den Flüchtlingslagern in Libanon sowie in Palästina (Westbank, Gaza) zu unterstützen.

Der Verein konzentriert seine Hilfe auf Bildung, vom Kindergarten bis zum Studien- oder Lehrabschluss. Zu diesem Zweck arbeitet er mit Partnerorganisationen vor Ort zusammen unter dem Motto: «Hilfe zur Selbsthilfe».

Der Vorstand des Vereins arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich. Der administrative Aufwand (Lohn für die Sekretariatsarbeit und Materialkosten) werden aus den Mitgliederbeiträgen und speziell für die Administration bestimmten Spenden finanziert. Damit wird sichergestellt, dass die Patenschaftsbeiträge voll und ganz in die jeweiligen Patenschaften fliessen können. Das gleiche gilt für die allgemeinen und gezielt für ein Projekt gespendeten Beiträge. Spenden und Patenschaftsbeiträge kommen so vollumfänglich palästinensischen Kindern und Jugendlichen zu Gute.

Vorstand

Portrait_Edward_Sepia
Dr. Edward Badeen

Basel
Präsident und Gründungsmitglied
Koordination im Libanon

Portrait_Ursula
Ursula Hayek

Zürich
Vizepräsidentin und Gründungsmitglied
Patenschaften

Portrait_Jumana_Quadrat
Jumana Saba

Zürich
Sekretärin
Mitgliedschaften, Koordination, Finanzen

Portrait_Kathrin
Kathrin Stutz

Zürich
Fundraising, Reisen

Andrea Jagtap-Bürgin

Basel
Juristisches

_C5A8337
Nevin Hammad

Zürich
Website, Social Media

Portraitbild_Lisa_c_Kurt_Pfister
Lisa Hayek

Zürich
Kommunikation, Fundraising

Jahresberichte

Die Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 geprägt. Unsere Partner im Libanon und in der Westbank und in Gaza mussten innert kürzester Zeit und mit den wenigsten Mitteln auf Fernunterricht umstellen. Sie setzten alles daran, um mit den Kindern und den Familien in Kontakt zu bleiben. Die Explosion im August im Hafen vom Libanon verschärfte die ohnehin desolate Situation noch weiter. Dank unzähligen Spenden, war es uns möglich Nothilfe zu leisten und Lebensmittel- und Hygienepakete an palästinensische Familien in den Flüchtlingslagern zu verteilen.

Jahresbericht 2020

Das Veranstaltungsformat der kulturellen Nachmittage in Basel hat sich bewährt. Im Januar wurde der Film «Salt of this Sea» vorgeführt, im Anschluss präsentierte Sami Daher seine Kunstwerke. Im Dezember wurde der Dokumentarfilm «Heimat am Rande» gezeigt in Anwesenheit des Regisseurs Wissam Zureik. Insgesamt kamen über die Kollekte an beiden Anlässen mehr als CHF 6’000 zusammen.

Jahresbericht 2019

Das Nakba-Gedenkjahr wurde im 2018 weitergeführt. In diesem Zusammenhang hat PalCH zwei Anlässe veranstaltet. Im April den palästinensischen Journalisten Bassam Saleh zu einem Vortrag im Kulturhaus Kosmos empfangen. Im Mai fand eine Filmvorführung des Films «The Sons of Eilaboun» in Basel statt, in Anwesenheit des Regisseurs Hisham Zreik.

Jahresbericht 2018

Im Herbst 2017 begann in der Schweiz die Nakba-Kampagne mit dem Eröffnungsanlass am 11. November 2017. Dabei wird an die nun schon 70 Jahre dauernde Vertreibung der Palästinenserinnen und Palästinenser aus ihrer Heimat Palästina erinnert mit zahlreichen Veranstaltungen. In Syrien erleben Palästinenserinnen und Palästinenser aufgrund des Krieges eine zweite Vertreibung. Die Hilfe von PalCH ist nötiger denn je!

Jahresbericht 2017

Auch im Jahr 2016 erhielt PalCH grosszügige Spenden von Mitgliedern, Paten und Gönnern. Nur dank ihnen war es möglich, all die bestehenden Projekte aufrecht zu erhalten, zusätzliche Nothilfe zu leisten und dadurch den betroffenen Menschen im Libanon und in Palästina die Hoffnung zu erhalten, Hoffnung auf eine bessere Zukunft, inshallah! Der Vorstand dankt hierfür von Herzen! Tausend Dank, alf shukran!

Jahresbericht 2016

Statuten